facebookYou Tubefeedfeedfeed
no english version availableSeite druckenSuche

Zum Thema | Donnerstag, 10. Oktober bis Samstag, 12. Oktober 2024

Universität Freiburg

InterMultiTrans. Disziplinaritäten in der Popularmusikforschung

Jahrestagung der Gesellschaft für Popularmusikforschung an der Universität Freiburg, 10. bis 12. Oktober 2024

Zur Konzeption der Tagung (aus dem Call for Paper):

An der Erforschung populärer Musik sind seit den Anfangszeiten viele Disziplinen beteiligt – Kulturanthropologie/-wissenschaft, Musikpädagogik, Musikwissenschaft (historisch, systematisch und ethnologisch), Medienwissenschaft, Literaturwissenschaft, Soziologie usw. Das spiegelt sich in der Existenz verschiedener, auch internationaler Fachgesellschaften und der Vielfalt an Begrifflichkeiten für den Gegenstand wider: Forschung über populäre Musik, Popularmusikforschung, Popular Music Studies, Popmusicology oder auch Popmusikforschung.

Auf der 34. Jahrestagung der GFPM möchten wir vor diesem Hintergrund reflektieren, wie sich Disziplinarität in unserem Forschungsbereich niederschlägt, welche Potentiale die verschiedenen Disziplinen haben und welche methodischen und institutionellen Herausforderungen sie bieten. Damit verbunden ist die Frage danach, was Popularmusikforschung als Kaleidoskop oder Schnittfläche von Fächern und Disziplinen leisten kann, um im Wettbewerb um wissenschaftliche Nachhaltigkeit, gesellschaftliche Aufmerksamkeit und Fördermittel zu bestehen.

Die in der Überspitzung des Schlagworts InterMultiTrans liegende Frage nach der Inter-, Multi- und Transdisziplinarität nicht nur der Popularmusikforschung kann als Anstoß verstanden werden, die in unserem Forschungsfeld vorhandenen Tendenzen zur Öffnung und Erweiterung fachlicher Perspektiven zu reflektieren und in eine vertiefende Diskussion über Chancen und Herausforderungen wissenschaftlicher Disziplinarität einzutreten.

Wir erkennen in diesem Zusammenhang drei Themenbereiche: InterMultiTrans in seiner/ihrer wissenschaftstheoretischen, wissenschaftspolitischen und berufsalltäglichen Dimension. 

Mehr zur Tagung auf der Website des Zentrums für Populäre Kultur und Musik (ZPKM)

 

Lokales Organisationsteam und beteiligte Institute:

Prof. Dr. Thade Buchborn, Hochschule für Musik Freiburg

Prof. Dr. Dr. Michael Fischer, ZPKM und Hochschule für Musik Freiburg

PD Dr. Knut Holtsträter, ZPKM und Musikwissenschaftliches Seminar der Universität Freiburg

PD Dr. Christofer Jost, ZPKM und Institut für Medienkulturwissenschaft der Universität Freiburg

Laura Marie Steinhaus MA, Institut für Empirische Kulturwissenschaft der Universität Freiburg

Prof. Dr. Konstantin Voigt, Musikwissenschaftliches Seminar der Universität Freiburg

 

Veranstaltungsort:

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
KG I, Aula und Hörsaal 1119

Die deutschen MusikhochschulenDeutsch-Französische Hochschule